Startseite » Gesamtprogramm
Was gibt's Neues?
NEU bei PMS

Scania CR 20 HD, Michels
40,95 EUR
einschl. 19 % MwSt. zuzügl.

Versandkosten

Hamm Tandemwalze DV 90, Leonhard Weiss
24,95 EUR
einschl. 19 % MwSt. zuzügl.

Versandkosten

Mercedes Actros Streamspace, Alfred Talke
35,95 EUR
einschl. 19 % MwSt. zuzügl.

Versandkosten

Mercedes E 320 Coupe, silber
13,95 EUR
einschl. 19 % MwSt. zuzügl.

Versandkosten

Set WIKING-VERKEHRS-MODELLE Nr.62:
39,95 EUR
einschl. 19 % MwSt. zuzügl.

Versandkosten

Mercedes Econic Drehleiter
35,95 EUR
einschl. 19 % MwSt. zuzügl.

Versandkosten

Scania CS 20 HD 6x2, weiss
13,95 EUR
einschl. 19 % MwSt. zuzügl.

Versandkosten

IFA G 5, hellblau
24,95 EUR
einschl. 19 % MwSt. zuzügl.

Versandkosten

Volvo FH 16 Gl. XL, schwarz
17,95 EUR
einschl. 19 % MwSt. zuzügl.

Versandkosten

IFA G 5, dunkelgelb
24,95 EUR
einschl. 19 % MwSt. zuzügl.

Versandkosten
Newsletter
E-Mail-Adresse
Newsletter abmelden
Warenkorb
Es befinden sich 0 Artikel in Ihrem Warenkorb.
Zugang mit Passwort
E-Mail-Adresse
Passwort

> Passwort vergessen
Hersteller
Sprachen
ENGLISHDEUTSCH


Serie 800 - Krupp Titan Pritschen-Sattelzug / Krupp SF380

01.07.2016

< zurück

Serie 800 - Krupp Titan Pritschen-Sattelzug / Krupp SF380

Im Oktober 1944 wurde die Motoren- und Kraftwagenfabrik der Fried. Krupp GmbH nach Kulmbach/Bayern verlagert. Schon 1946 begann die Produktion eines 4,5 t Lastwagens, überwiegend mit Holzgas-Generator. 

Ab 1948 wurde wieder der wenig geschätzte Zweitakt-Doppelkolben-Dieselmotor verbaut. 1952 erfolgte die Rückverlegung der „Südwerke“ nach Essen. Die Fahrzeuge trugen wieder das Markensymbol der drei Ringe.

Krupp Titan - Pritschen-Sattelzug

Der „Titan“ (1950 – 1955) erregte dank seines imponierenden Auftritts gewaltiges Aufsehen in der Fachwelt.  Nachteile des Krupp-Zweitakters waren aber eine gewisse Anfälligkeit und ein lautes Laufgeräusch.

Die aufwändige Bedruckung und die Epoche-gerechte Farbgebung machen den Pritschen-Sattelzug „Alfred Mader“ zu einem authentischen Zeitzeugen!


Krupp SF 380 – Tanksattelzug

Der Krupp SF 380 (1966 – 1968) war mit einem Lizenz-Nachbau des Viertakt-Dieselmotors der Motorenfabrik Cummings (USA) bestückt, der aber bei den Kunden auf wenig Akzeptanz stieß. 

Die Probleme mit dem Cummings-Motor und die allgemeine Marktschwäche führten dazu, dass Krupp 1968 die Produktion von Lastwagen einstellte.

In den Farben der BP dokumentiert der Krupp Tanksattelzug in überzeugender Weise ein Stück deutschen Straßenverkehrs der späten 1960er-Jahre.

> Hier finden Sie den Krupp Titan und den Krupp SF380 aus der - Serie 800 -
Serie 800 - Krupp Titan Pritschen-Sattelzug / Krupp SF380Serie 800 - Krupp Titan Pritschen-Sattelzug / Krupp SF380
> Hier finden Sie den Krupp Titan und den Krupp SF380 aus der - Serie 800 -

< ältere Nachrichtenneuere Nachrichten >
< zurück